Einladung zur Buchvorstellung „An der Leine“ von Anja Gumprecht (Text) und Anne Vockeroth (Bild) in Frankfurt (Oder)

Okt

13

Zeit: 16. 00 - 18.00 Uhr
Ort: Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt/Oder, Bischhofstraße 17, Haus 1, 15230 Frankfurt/Oder

Microsoft Word - Auszug aus An der Leine mit Bildern (kompr.) un

Unsere Mitarbeiterin und Autorin Anja Gumprecht stellt am 16. September 2017 um 11 Uhr zusammen mit der Malerin Anne Vockeroth offiziell ihr Kinderbuch „An der Leine“ im Labyrinth Kindermuseum Berlin vor.

Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, befindet sich die ganze Familie schlagartig in einer fremden Welt. Das Kind wird aus einer Welt der Wahlfreiheit und Unbeschwertheit in eine Welt des Zwangs und der Sorge geworfen. Statt der gleichaltrigen Freunde sind plötzlich hauptsächlich Erwachsene, Ärzte, Krankenschwestern und Taxifahrer seine Weggenossen. Der Aktionsradius wird extrem klein, beschränkt auf die Reichweite des Infusionsschlauchs, auf das Krankenhauszimmer oder die Wohnung und überall ist das Kind von sorgenvollen Blicken umgeben.

Anders als bei einer Kinderkrankheit oder einem gebrochenen Bein fehlen die beruhigenden Geschichten aus der Familie und dem Bekanntenkreis, von einem, dem es auch so ging und der nun längst übern Berg ist. Alle sind mit einer neuen Fachsprache und vielen Fremdwörtern konfrontiert. Dabei wird oft versäumt, mit dem Kind über das tatsächliche Erleben zu sprechen.

In diesem Buch erfahren wir aus der Sicht eines Kindes, wie sich diese neue groteske Welt darstellt und anfühlt. Kinder, die sich selbst gerade in der Therapie befinden, werden sicher viele Situationen wiedererkennen. Es kann sehr beruhigend sein, davon zu lesen, dass es auch andere Kinder gibt, denen es ähnlich ergeht. Für Kinder im Umfeld eines krebskranken Kindes können diese Episoden auch einen wertvollen Einblick in diese fremde Welt bieten und zeigen, dass nicht Mitleid, sondern eher Neugier angebracht ist.

Dieses Kinderbuch hat einen besonderen Ansatz, die Gefühle und Gedanken eines lebensbedrohlich erkrankten Kindes für andere schwer kranke Kinder und ihre Angehörigen, aber auch für außenstehende Kinder und Erwachsene verstehbar zu machen. Machbar nur dadurch, dass Autorin und Malerin beide an Krebs erkrankte Kinder haben, und damit um deren Erlebnis- und Gefühlswelt wissen.

Um 11 Uhr wird das Buch offiziell vorgestellt und ab 13 Uhr gibt es eine Lesung für Kinder.